Eine sehr nuetzliche Sache: nachdem ich schon seit einer Weile einen Teil der HDR Berechnungen im Batch-Modus laufen lasse, habe ich ueber die Feiertage endlich mal noch das lange faellige Script geschrieben, mit welchem sich auch die Umbennenung der urspruenglich von Luminance HDR erzeugten HDR Dateien erledigen laesst. Fuettert man das Programm mit einer Reihe an RAW oder TIFF Bildern, so bekommt man eine Sammlung an HDR Dateien, deren Name leider nichts mehr mit dem Ausgangsmaterial zu tun hat, sondern einfach nur noch durchlaufend nummeriert ist:

    -rw-r--r--   1 lars  staff  115371820 Jan  4 20:01 hdr_1.exr
    -rw-r--r--   1 lars  staff  115662843 Jan  4 20:03 hdr_2.exr
    -rw-r--r--   1 lars  staff  116396095 Jan  4 20:05 hdr_3.exr
    -rw-r--r--   1 lars  staff  116093543 Jan  4 20:06 hdr_4.exr

Was ich aber gerne moechte ist, dass die HDR Datei – wie dies auch beim Rohmaterial der Fall ist – die Datumsinformation traegt, so dass es einfach ist Dinge zu sortieren und wieder zu finden. Von allen Arbeitsschritten war dies bisher derjenige, welcher mich wahrscheinlich am meisten Zeit gekostet hat (sieht man einmal von der Beschriftung der Bilder ab, welche sich aber eben nicht automatisieren laesst). Damit ist nun aber gluecklicherweise Schluss, denn mit ein paar Zeilen Bash kann man auch diese Aufgaben dem Rechner ueberlassen.

          36 input images found.
    0   0   dsc_20150103_170548.TIF  <=  HDR 1
    1   1   dsc_20150103_170549.TIF
    2   2   dsc_20150103_170551.TIF
    3   3   dsc_20150103_170553.TIF
    4   4   dsc_20150103_170556.TIF
    5   5   dsc_20150103_170559.TIF
    6   6   dsc_20150103_170605.TIF
    7   7   dsc_20150103_170616.TIF
    8   8   dsc_20150103_170635.TIF
    9   0   dsc_20150103_171207.TIF  <=  HDR 2
    10   1   dsc_20150103_171208.TIF
    11   2   dsc_20150103_171210.TIF
    12   3   dsc_20150103_171212.TIF
    13   4   dsc_20150103_171214.TIF
    14   5   dsc_20150103_171218.TIF
    15   6   dsc_20150103_171223.TIF
    16   7   dsc_20150103_171233.TIF
    17   8   dsc_20150103_171251.TIF
    18   0   dsc_20150103_190226.TIF  <=  HDR 3
    19   1   dsc_20150103_190228.TIF
    20   2   dsc_20150103_190230.TIF
    21   3   dsc_20150103_190233.TIF
    22   4   dsc_20150103_190237.TIF
    23   5   dsc_20150103_190245.TIF
    24   6   dsc_20150103_190259.TIF
    25   7   dsc_20150103_190325.TIF
    26   8   dsc_20150103_190359.TIF
    27   0   dsc_20150103_204801.TIF  <=  HDR 4
    28   1   dsc_20150103_204803.TIF
    29   2   dsc_20150103_204805.TIF
    30   3   dsc_20150103_204809.TIF
    31   4   dsc_20150103_204814.TIF
    32   5   dsc_20150103_204824.TIF
    33   6   dsc_20150103_204843.TIF
    34   7   dsc_20150103_204916.TIF
    35   8   dsc_20150103_204950.TIF

     - nof. input images = 36
     - nof. HDR images   = 4

Die Kleinigkeit, welche mir jetzt noch fehlt – und dies waere dann noch einmal ein lohnenswertes Projekt – ist das Kopieren der Metadaten von den Rohbildern in das HDR (falls dies so ohne weiteres geht); bedauerlicherweise gehen diese Informationen naemlich beim Zusammenrechnen verloren und muessen am Ende noch von Hand eingefuegt werden.