Es kommt doch immer wieder auf die richtige Musik fuer die entsprechende Gelegenheit an: da ich schauen muss, dass ich bis Bonn noch paar Dinge erledigt bekommen muss – vor allen Dingen den Sidney versprochenen Code fuer die Offset Korrektur fertigstellen – habe ich mich fuer den zu der Situation passenden Soundtrack entschieden. Die Kriterien hierfuer sind eigentlich recht einfach: die Musik sollte ueber ein recht hohes Energieniveau verfuegen und trotz technischer Brillianz immer noch ueber eine entsprechende Eingaengigkeit verfuegen. Als Start habe ich mich daher fuer eines der Alben von Derek Sherinian entschieden (“Mythology”); das passt super von der ganzen Atmosphaere her ins hilft zweifelsfrei dabei schnell und unter Druck zu arbeiten.