… und da dachte ich, dass ich einfach ein wenig in Ruhe die diversen Dinge abarbeiten kann, welche ich auf meiner Liste hatte. Waehrend in einem anderem Raum die Besprechung mit den anderen Projektteilnehmern stattfindet (womit ich gluecklicherweise nicht viel zutun habe), versuche ich die Zeit zu nutzen, damit nicht nur die Quicklooks netter werden, sondern auch die Algorithmen selber bessere Resultate liefern. Unterbrochen wird dies allerdings immer wieder dadurch, dass Paul hier und da immer wieder ein paar Kleinigkeiten einfallen, welche sich noch an den Quicklooks – welche ja auch fuer das Reporting der CKD Algorithmen verwendet werden – noch verbessern lassen. Ist natuerlich nicht ganz so geschickt, weil dies ein wenig aus dem Gedankenfluss herausreisst – ich hoffe aber mal, dass ich die wichtigsten Punkte davon nun abgedeckt habe, so dass ich mich wieder meinen urspruenglichen Vorhaben zuwenden kann…