Also da merkt man doch, wie sehr ich in den Gedanken bin: als ich gerade eben zum Institut aufgebrochen bin – erste Etappe ist wie ueblich von der Haustuere zur Bushaltestelle – ist mir erst unterwegs aufgefallen, dass ich meine Brille garnicht dabei hatte. So richtige realisiert habe ich dies eigentlich in dem Moment, als ich versuchen wollte diese zurecht zu schieben… nur um dann festzustellen, dass mir da etwas auf der Nase fehlte.