Es faellt mir mittlerweile recht schwer Eintraege fuer den Blog vorzunehmen, so wie er derzeit existiert. Seitdem ich damit begonnen habe an einer neuen Website fuer das Atempause Fitness Studio zu arbeiten, fallen mir die Unzulaenglichkeiten meiner eigenen Seiten umso mehr auf. Der wesentliche Punkt hierbei ist – und dies hat mich fuer die Atempause bisher die meiste Zeit gekostet – ein Layout zu verwenden, welches auch noch auf kleineren Bildschirmen (seit es nun Handy oder Tablet) noch vernueftig brauchbar ist. Ich denke mal, dass dies mit Sicherheit eines der groesseren persoenlichen Vorhaben wird, sobald ich mir der ersten offiziellen Release fuer die Atempause fertig bin – naemlich die Ueberarbeitung meiner eigenen Seiten. Im Zuge dieser Aenderungen werde ich aller Wahrscheinlichkeit dann auch von Webgen nach Jekyll wechseln; den Erfahrungen nach, welche ich in den letzten Wochen gesammelt habe, scheint mir dies ein recht logischer Schritt zu sein, auch wenn dies zunaechst einmal bedeutet, dass ich Teile der Infrastruktur neu aufsetzen muss.