Also ich denke mal, dass ich diesmal definitiv viel zu frueh hier in Koeln eingetroffen bin. Was die Startzeit betrifft bin ich zwar nicht anders aufgebrochen, als dies auch sonst der Fall waere, aber dadurch dass ich am Bonner Hauptbahnhof eine fruehere (weil in Wirklichkeit verspaetete) Regionalbahn bekommen habe, bin gut 20 Minuten eher in der Domstadt eingetroffen. Ist jetzt noch so wirklich schlimm, denn netterweise sind die Temperaturen recht vertraeglich – ist doch etwas anderes als wenn ich mir hier bei Minustemperaturen den Hintern abfrieren muesste. Aber gut, ich nutze die Zeit einfach in der ueblichen Weise, naemlich dass ich weiter an den Sachen arbeite, welche ich eh fuer den heutigen Tag noetig habe.