Das ging wirklich schnell: nur ein paar Tage ist es her, da haben Asko und Sofia ein neues Stofftier zum spielen hier bei uns im Haus bekommen. Da ich ja schon wusste wie die Sache ausgehen wuerde, wollte ich diesmal den Prozess ein klein wenig dokumentieren. Stellt sich heraus, dass es da garnicht so viele Zwischenschritte gab, weil die beiden Hunde diesmal sehr schnell zu Werke gegangen sind.

Stofftier

Die Nase habe ich leider schon nicht mehr finden koennen – die muss irgendwo im Wohnzimmer herumfliegen.

Es ist schon ein wenig bitter zu sehen, wie die beiden Hunde diese Stofftiere zurichten; mir ist allerdings klar, dass so ein Spielzeug in Kinderhaenden nicht unbedingt einen weniger gewaltvollen Tod sterben wuerde. Hauptsache ist aber, dass die Hunde wirklich toll mit den Sachen spielen und sich damit immer wieder beschaeftigen koennen. Wenn dies dann dazu fuehrt dass Moebel und allerlei andere Gegenstaende im Haus laenger leben, dann laesst sie der Verlust von ein paar Stofftieren durchaus verkraften.