Da ich ja immer bemueht bin meinen Aufritt im Netz – will heissen die diversen Auftritte – einigermassen konsistent zu gestalten, habe ich gestern Abend noch einmal einen Blick auf mein Profil bei XING geworfen. Neben einiger kleinen Anpassung in Bezug auf fachliche Qualifikationen und Suchbegriffe, habe ich dabei auch die Moeglichkeit entdeckt, Inhalte aus anderen Online-Profilen mit einzubinden. XING erlaubt es auf recht einfache Weise Mitteilungen auf Twitter als auch Eintraege in einem Blog mit in die Profilseite zu integrieren: einfach nur auf das entsprechende Feld klicken, ggf. die URL des RSS Feed eintragen – bei Twitter ist keine zusaetzliche Aktion noetig, wenn man dies bereits als weiteres Online-Profile eingetragen hat – und schon stehen die externen Inhalte zur Verfuegung.

Screenshot XING profile

Was ich mir in jedem Fall einmal anschauen muss muss, ist das Layout welches XING fuer die Timeline der Blog-Eintraege verwendet; dies ist zwar nicht vollkommen neu und einzigartig, aber die diese Art Perlenkette zur Veranschaulichung der Zeitachse ist sehr schoen schlicht und gleichzeitig laicht verstaendlich in Bezug auf was damit gemeint ist.