Im Zuge meiner Stellensuche bin ich gestern Morgen ueber diverse Angebote fuer “Naturwissenschaftler als Patentpruefer” beim Europaeischen Patentamt gestossen. So von der ersten Beschreibung her klang dies recht interessant, so dass ich mich da in jedem Fall mal weiter kundig machen wollte, vor allen Dingen unter der Randbedinung dass die Behoerde plant im kommenden Jahr rund 200 neue Mitarbeit an den Standorten Muenchen und Den Haag einzustellen. Als ich dann aber heute Morgen einen Blick in die Tickermeldungen aus dem IT-Bereich geworfen habe, bekommt das Vorhaben gleich einen Daempfer:

Nachdem das Europäische Patentamt die Gewerkschaftsleitung suspendiert hat, droht die Lage zu eskalieren: Der Behördenchef hat die Arbeitnehmervertretung als “Mafia” beschimpft, diese spricht von “institutioneller Gewalt”.

Wie Heise News weiter berichtet stehen da wohl eine Reihe Vorwuerfe – von beiden beteiligten Seiten – im Raum, was nicht unbedingt zu einer guten Atmosphaere fuehrt. Angesichts dieser Information werde ich wohl zweigleisig fahren: weitere Informationen in Bezug auf die Stellen einholen, gleichzig aber ein waches Auge auf die Situation innerhalb der Behoerde haben, um zu schauen, ob dies wirklich ein Umfeld ist, in welches ich mich begeben moechte.