So klasse wie heute Nachmittag noch das Wetter war, bot es sich einfach an nach dem doch recht umfangreichen Essen nicht einfach nur zuhause zu sitzen, sondern ein wenig an die frische Luft zu gehen… und bei dieser Gelegenheit die Hunde gleich mal mit einer anderen Umgebung vertraut zu machen. Was wir ja immer wieder einmal im Gespraech hatten, war einfach mal die Hunde ins Auto zu packen und auf die andere Rheinseite, in die Naehe der Nordbruecke zu fahren. Es ist zwar sehr schoen, dass wir nur wenige Minuten vom Haus entfernt eine groessere Hundewiese haben, aber es kann einfach nicht schaden immer mal wieder neue Eindruecke zu kriegen und die Bekanntschaft mit anderen Vierbeinern zu machen.

Folgerichtig haben wir die beiden ins gegen vier ins Auto gepackt und sind losgeduest. Rein vom Licht her war dies schon nicht mehr so toll – weshalb die Bilder-Ausbeute wohl auch nicht so sonderlich gross ausgefallen sein duerfte – aber fuer einen Spaziergang in eher unbekannter Umgebung hat es definitiv gereicht. Fuer die beiden Nasen war es in jedem Fall ein Abenteuer, was sich auch daran erkennen laesst, dass beide heute Abend ziemlich platt sind und nicht noch gross im Haus durch die Gegend laufen.