Dass Yahoo schon seit einer Weile in nicht mehr so wirklich tollen Fahrwassern unterwegs ist, war mir durchaus bewusst. Dass man nun aber auch Anzeigen in Installationprogrammen unterbringt, um damit irgendwie neue Benutzer geworben zu kriegen, war mir durchaus neu.

Java installer screenshot

Natuerlich war ich nicht daran interessiert eine Yahoo Homepage anzulegen – was ich eigentlich nur wollte war, meine Java-Installation auf dem Laptop zu aktualisieren. Waehrend dann aber der Download der Daten und die anschliessende Installation lief, bekam ich unter anderem die obige Meldung eingeblendet. Wobei “eingeblendet” nicht einmal die wirklich korrekte Bezeichnung waere, denn a) war eine konkrete Aktion erforderlich um fortzufahren und b) war natuerlich vorselektiert, dass ich den Angeboten zustimme. Ich persoenlich wuerde dies als ziemlich nervig bezeichnen… kein Wunder also, dass ich nicht einfach nur das Fenster weggeklickt habe, sondern da “gerne” auch noch einmal drauf hinweise.