… und damit meine ich nach wirklich sehr langer Abwesenheit, nutze ich den Monatswechsel um rechtzeitig vor Ende des Jahres meinen Blog wieder zu aktivieren und von den Toten zurueck zu holen. Als ich vor ein paar Tagen noch einen Blick auf die Index-Seite geworfen habe, musste ich feststellen das ganze vier Monate vergangen sind, ohne dass ich auch nur eine einzige Zeile an dieser Stelle geschrieben habe; wenn ich bedenke, dass ich es ueber laengere Zeitabschnitte durchgehalten habe wirklich jeden Tag zu schreiben, wird der Unterschied noch einmal viel staerker deutlicher.

Der Punkt ist aber noch allein, dass ich es unterlassen habe neuen Inhalt zu generieren: in der Zwischenzeit habe ich einiges an Arbeit in Julias Anuyoga, die Praesenz der Atempause und auch meine eigenen lokalen Seiten gesteckt, so dass meine eigene Internetpraesenz in Sachen Layout und auch Business-Logic ein ganzes Stueck zurueckgefallen ist und ich wahrscheinlich erst einmal ein paar Stunden investieren muss, ehe ich die neuen Posts ueberhaupt online gehen lassen kann.